X

1969 mattel puppe baby zärtliche liebe Relevante Information

(30 Likes) Was ist das Beunruhigendste, das Sie beim Durchsuchen der Besitztümer einer verstorbenen Person gefunden haben?

/br> Mein Vater hatte nur ein Geschwister: Einen viel jüngeren Bruder (dank der dazwischenliegenden Jahre des Zweiten Weltkriegs).
Mein Onkel war immer das schwarze Schaf der Familie, und ein seltsames. Er war rassistisch, ging aber eine Weile mit einer schwarzen Frau aus. Er war ein Fanatiker, brachte aber einmal zu Weihnachten einen jüdischen Freund zu uns. Er war eindeutig ein „Vorher“-Foto in einer gedruckten Haarproduktanzeige, bestand jedoch darauf, dass er das „Nachher“-Foto war.
Er war eine Zeitlang verheiratet, aber er und seine Frau (die selbst ziemlich unangenehm war) ließen sich äußerst unangenehm scheiden, und seine Frau erhielt schließlich das alleinige Sorgerecht für ihr einziges Kind.
Sie wohnten ein paar Autostunden entfernt, und wir besuchten ihn vor der Scheidung mindestens ein paar Mal im Jahr. Eines der Dinge, auf die er stolz war, war sein Großbild-Rückprojektionsfernseher. Mein Bruder und ich sahen uns bei jedem Besuch Filme an, die er über Kabel aufgenommen hatte (manchmal versuchten wir, die Schreie zwischen meinem Onkel und seiner Frau im Hintergrund zu ignorieren).
Nach der Scheidung meines Onkels besuchte er uns mindestens einmal im Jahr (zu Weihnachten). Zuerst brachte er seinen Sohn (meine Cousine) mit, kam aber später alleine, als er auf beaufsichtigte Besuche beschränkt war. Mein Cousin war immer ungezogen, und er und mein Onkel trugen die gleiche Kleidung (ein Jahr lang tauchten beide in Tarnkleidung auf). Immer wenn mein Onkel anfing, seinen Ex in Hörweite meines Cousins ​​zu beschimpfen, sagten meine Eltern ihm, er solle die Klappe halten. Schließlich bekam seine Exfrau das alleinige Sorgerecht, änderte ihren Namen, und wir haben bis heute keine Ahnung, wo sie oder meine Cousine sind.
Mein Onkel wollte uns nicht in dem kleineren Haus besuchen, in das er nach der Scheidung eingezogen war.
Als meine Großmutter in Deutschland starb, flogen meine Mutter und mein Onkel dorthin, um das Gut zu besiedeln. Er nahm einige Dinge mit, die für uns bestimmt waren, darunter einen antiken Schrank, die Comic-Sammlung meines Vaters aus den 1950er Jahren und (etwas, was mein Vater zurück wollte) die alte Filmzeitschriftensammlung meines Vaters. Mein Onkel schüchterte meine Mutter körperlich ein, damit sie ihm alles oben Genannte abnehmen ließ. Sie hatte zu viel Angst, um zu protestieren. Wann immer mein Onkel uns besuchte, fragte mein Vater nach unserem Besitz, der sich noch in seiner Obhut befand. Mein Onkel würde bestreiten, das Kabinett zu haben, und sagte, die Comics und Zeitschriften seien möglicherweise in Kisten, die er noch nicht durchgehen konnte. Und nein, wir konnten seine Kisten nicht selbst besuchen und durchsehen.
Als mein Onkel starb (er hatte einen Herzinfarkt, als er in einer Werkstatt an der Restaurierung seines billigen alten Mercedes arbeitete), konnten wir endlich sehen, wo er die letzten 10 Jahre allein gelebt hatte. Das Rätsel, warum wir ihn nicht besuchen durften, war gelöst. Der Ort war ein Albtraum.
Von außen sah es aus wie ein hübsches Stadthaus, aber der erste Raum im Inneren war ein Wohnzimmer, dessen Boden fast vollständig mit Stapeln von VHS-Kassetten bedeckt war – überall lagen Hügel aus Plastik, entweder aus gebrauchten Bändern, die er bei Blockbuster gekauft hatte, oder leere Bänder mit darauf aufgezeichneten Filmen. Es gab einen (schmutzigen) bequemen Stuhl und denselben Rückprojektionsfernseher, auf dem mein Bruder und ich als Kinder Filme geschaut haben (jetzt sehr veraltete Technologie). Als wir es ausprobierten, war das Bild darauf kaum zu sehen. Wir konnten uns nicht vorstellen, dass es so viel Spaß machen kann, seine Filme darauf zu sehen. Er hatte keinen DVD-Player, obwohl sie inzwischen ziemlich Standard waren.
Der antike Schrank, den wir von meiner Großmutter erben sollten, den er angeblich nicht hatte, war auch dort, gestapelt mit VHS-Kassetten (hauptsächlich seine VHS-Sammlung von Star Trek TNG). Der Schrank, auf den meine Großmutter so stolz war, war zerkratzt, schmutzig und in schlechtem Zustand. Es war eines der Dinge, die wir dem Vermieter zum Verkauf überlassen haben, um die zweifellos hohen Reinigungskosten auszugleichen.
In der Küche lagen zahlreiche Müllsäcke herum, die mit Müll gefüllt waren, einige mit Milch, die seit Monaten veraltet war. Einige Lebensmittel im Kühlschrank waren schimmelig.
Das Badezimmer war voller Müll. Alles war mit Schimmel bedeckt. Er hatte eine winzige Matte in die Badewanne gelegt, auf der er offensichtlich stand, um zu duschen – der Rest der Wanne war voller Schimmel.
Tatsächlich waren alle Räume voller Müllsäcke, Kartons mit Papieren und anderen Gegenständen, und einige Gegenstände lagen einfach herum. Sie konnten sich kaum bewegen. Es war, als hätte das Haus kleine Inseln, auf denen er sein Leben verbrachte, wenn er nicht in der Garage war, wie die Realdoll ed, der Stuhl im Wohnzimmer (wo er sich Kassetten auf seinem beschissenen alten Fernseher ansah), ein kleiner Stuhl und ein Tisch in der Küche, die Matte in der Badewanne usw.
Die Miete wurde bis Ende des Monats bezahlt, so dass meine Eltern und ich (ich hatte schulfrei) etwas Zeit brauchten, um alles durchzugehen und zu sehen, was sich noch retten ließe. Mein Vater fand seine alten Filmzeitschriften. Ich fand eine wirklich alte Ausgabe von Detective Comics, die sich durch jahrelangen Missbrauch in einen zerfallenden, schimmeligen Lappen verwandelt hatte, und das war's.
Mein Vater ging alle alten Papiere meines Onkels durch. Die vielen Dokumente, darunter Berichte von Sozialarbeitern, Briefe aus der Schule seines Sohnes, Briefe von Anwälten beider Parteien, Gerichtsdokumente usw., allesamt ein äußerst bedrückendes Bild.
Mein Onkel zum Beispiel beschuldigte seine Ex-Frau, sich mit Kriminellen und Drogendealern zusammenzutun. Er beschuldigte auch mindestens einen Freund, meinen Cousin sexuell missbraucht zu haben. Zum Beispiel gab es Bilder, die angeblich von meinem Cousin gezeichnet wurden, die darauf hindeuteten, dass seine Mutter vor seinen Augen Sex hatte oder Drogen nahm und dass er von einem Mann unangemessen berührt wurde. Hat mein Cousin die wirklich selbst gezeichnet oder wurde er dazu gelehrt, sie zu zeichnen? Wir haben keine Ahnung. Aus Berichten ging hervor, dass sie Sozialarbeitern usw. gezeigt worden waren, aber sie fanden nie einen Anlass, meinen Cousin seiner Mutter wegzunehmen. Wir bezweifelten, dass die Mutter völlig unschuldig war – wir sahen, was für eine hasserfüllte, rachsüchtige Person sie sein konnte – aber Drogenmissbrauch und sexueller Missbrauch? Wir hatten keine Ahnung, was Tatsache und was Phantasie war, aber mein Onkel glaubte zumindest teilweise daran.
Wir wissen, dass mein Onkel meinen Cousin selbst emotional und psychisch missbraucht hat (weshalb er alle Besuchsrechte verloren hat). Hier ist ein Bericht aus der Schule meines Cousins ​​darüber, wie mein Onkel immer dann auftauchte, wenn ihn meine Ex-Tante zum Unterricht absetzte, ihn aus dem Unterricht zerrte und darauf bestand, ihn aus den Kleidern seiner Mutter (der Ex-Frau) auszuziehen kleidete ihn an. Hier ist ein Brief von der Schule, der meinem Onkel das Betreten der Räumlichkeiten verbietet, weil er seinem Sohn Leid zufügte. Usw.
Hier ist ein Mini-Tonbandgerät und Tonbänder von Telefongesprächen und Besprechungen, bei denen Sie nur gelegentlich ein Wort verstehen können, weil mein Onkel die Besprechungen, wie wir annehmen, heimlich aufgezeichnet hat.
Es gab auch Dokumente, aus denen hervorging, dass er zumindest erwogen hatte, seinen Sohn außer Landes zu bringen, zB in welchen Ländern er seinen Sohn nicht nach Kanada zurückbringen würde.
Das einzige, was wir mit Sicherheit wissen, ist Folgendes: Mein Cousin hat schreckliche Erfahrungen gemacht und war mitten in einem Krieg zwischen zwei sehr selbstsüchtigen, unreifen Menschen gefangen.
Es muss die Hölle für meinen Vater gewesen sein, diese Dokumente durchzugehen. Mein Bruder und ich wuchsen auf, meinen Onkel als erbärmliche Kreatur zu verachten. Aber für meinen armen Vater war es sein kleiner Bruder, den er trotz seiner Fehler immer noch liebte. Es war erschütternd für ihn, all diese Beweise für den geistigen Verfall meines Onkels zu sehen. Er hatte auch schöne Erinnerungen daran, wie er meinen Cousin gehalten hatte, als er noch ein Baby war, also hätte es auch wehgetan zu sehen, was er durchmachte. Mein Vater liebte Kinder und war immer großartig mit ihnen.
Mein Vater grub auch das Testament meines Onkels und alle anderen Unterlagen aus, die er konnte. Meine Mutter wurde zum Testamentsvollstrecker ernannt. Alles wurde meinen Eltern überlassen und seine Frau ausdrücklich ausgeschlossen. Meine Eltern engagierten einen Anwalt, um den Nachlass zu regeln, da sie wussten, dass der Ex meines Onkels wahrscheinlich feindselig sein würde. Ihre Absicht war, die Ex zu informieren und ihr und meiner Cousine einen Anteil am Nachlass zu geben.
Die Polizei nahm Kontakt mit der Ex-Frau meines Onkels auf, die sich weigerte, mit uns zu sprechen. Sie war erwartungsgemäß nur daran interessiert, so viel wie möglich vom Nachlass zu beanspruchen. Und sie verlangte einen astronomisch lächerlichen Betrag – etwa eine Million Dollar von einem Ex, der kein Eigentum mehr besaß, seit Ewigkeiten nicht mehr gearbeitet und fast sein gesamtes Geld für Anwaltsrechnungen und Quacksalbereien gegen Herzprobleme ausgegeben hatte.
Der wertvollste Gegenstand des Nachlasses war ein Stipendienplan, den mein Onkel für meinen Cousin aufgespart hatte. Abgesehen von einer kleinen Auszahlung konnte mein Cousin das Geld, das er dafür investierte, nur einfordern, wenn er tatsächlich an der Universität angenommen wurde. Meine Eltern hielten es für meinen Cousin. Ich habe keine Ahnung, ob mein Cousin das Stipendium in Anspruch genommen hat oder ob seine Mutter die Auszahlung forderte und weglief.
Nach Anwaltskosten? Der Nachlass war so ziemlich nichts anderes als das Stipendium und das, was von seiner Sperre übrig war 1969 mattel puppe baby zärtliche liebe Konto. Obwohl sie aus dem Testament herausgeschnitten wurde, haben meine Eltern meiner Ex-Tante, glaube ich, auch ein bisschen aus eigener Tasche bezahlt, nur um es hinter sich zu bringen.
Der Mercedes, an dem mein Onkel arbeitete, als er starb? Es war ein wertloser, hässlicher Mist. Meine Eltern verschenkten es schließlich an einen älteren Nachbarn, der ein wirklich toller Kerl war, aber selbst ein bisschen ein Hamsterer und Schrottsammler war, damit er es zumindest die kurze Strecke in die Stadt fahren konnte, um Lebensmittel zu kaufen (der ganze Haufen Schrott Metall war gut für).
Mein Vater (jetzt verstorben) hat seinen Neffen nie wieder gesehen oder mit ihm telefoniert, um ihn zu fragen, wie es ihm geht. Meine Cousine verrückt

(73 Personen mag) Werden Sexpuppen und Klonen moderne Frauen bescheidener machen?

Heutzutage würde ich sagen, dass Frauen in jeder Beziehung alle Karten haben. Sie sind diejenigen, die sich aussuchen können, mit wem sie zusammen sein werden, und werden weitgehend von einer Gesellschaft isoliert, die sich nach hinten beugt, um sie zu verhätscheln und zu beschützen. Sollten sie sich zu einem bestimmten Zeitpunkt entscheiden, einen Mann zu verfolgen, und er lehnt ihre Annäherungsversuche ab, ist ER derjenige, der allgemein als Unrecht angesehen wird, aber wenn die Rollen vertauscht werden, dann „Wie kann er es wagen, mit Anrecht auf ihren Körper zu handeln?“ “.
Sie kann sich entscheiden, nicht mit jemandem auszugehen, wenn er zu klein, zu dick, zu dünn ist, und kann sogar mit Rassenpräferenzen davonkommen, ohne dass echte Probleme oder Dramen auf sie zukommen, aber wenn die Rollen vertauscht sind, ist der Mann es immer falsch, denn dann ist er „Body Shaming“ oder er ist „sexistisch“ oder „rassistisch“ oder „frauenfeindlich“.
Um nicht zu sagen, dass dies alles zu 100% die Schuld der Frauen ist, aber Tatsache bleibt, dass sie am meisten von der überwiegenden Mehrheit der Doppelmoral und einer Welt profitieren, die viel zu bereit ist, wegzusehen, wenn es um Dinge geht, die kommen würden schwer für Männer dafür. Ich hasse es, so etwas wie „Female Privilege“ zu sagen, aber so wie es ist, kann ich es nicht anders nennen.
Und vor diesem Hintergrund würde ich sagen, dass moderne westliche Frauen nicht HELFEN können, aber mit der Zeit arroganter werden, weil sie einerseits, wenn sie etwas falsch machen, niemand aufhält und andererseits sie „Das muss man sich von niemandem nehmen lassen, man ist stark und unabhängig usw.“ wird ständig gesagt. Nicht, dass Letzteres falsch wäre, aber es wird auf eine so widersprüchliche Weise gelehrt, dass es jungen und beeinflussbaren Frauen effektiv beibringt, die Welt als eine Art ständigen Kampf zu sehen; alles und jeder („jeder“ bedeutet „Männer“) muss immer überprüft, herausgefordert und unterdrückt werden. Schlimmer noch, viele Frauen tun alles, um Männer zu beleidigen, die ihren persönlichen Standards nicht gerecht werden.
Aber, wie ich in einer anderen Antwort geschrieben habe, entfernen Dinge wie Sexpuppen (eigentlich Sexroboter) viel von der Macht, die Frauen in der Gesellschaft haben.
Warum das Drama, den finanziellen Aufwand und den ständigen Stillstand in Kauf nehmen? 1969 mattel puppe baby zärtliche liebe die eine Frau auf den Tisch bringen kann (während sie Unsinn wie „Wenn du mit mir im schlimmsten Fall nicht fertig wirst, verdienst du mich in meinem besten Fall nicht verdienst“), wenn du buchstäblich eine bessere Frau BAUEN kannst?
Und indem sie Männer ständig als „Verlierer“ bezeichnen, die sich Pornografie ansehen oder die scheinbare Kardinalsünde begehen, für Frauen unattraktiv oder sozial unbeholfen genug zu sein, um damit nie erfolgreich zu sein, besiegeln sie aktiv ihr eigenes Schicksal. Männer hatten früher mehr Rückgrat, und die Gesellschaft war so, dass man seinem Lebensgefährten sagen konnte, dass man seinen Mist nicht ertragen würde, im Grunde eine Grenze in den Sand zog und tatsächliche Grenzen und gegenseitigen Respekt hatte. Aber jetzt, von alleinerziehenden Müttern aufgewachsen, durch ein Schulsystem, das Mädchen gegenüber Männern bevorzugt, und aufgewachsen in einer Gesellschaft, die Männer als entbehrliche Ressource ohne wirkliche Rechte betrachtet, haben sich Männer aus der Welt zurückgezogen.
Und anstatt echten Frauen die Stirn zu bieten (was zu Drama, Stress und möglichen Gefängnisstrafen führt), ist es einfach besser, Dinge wie realistischere Sexpuppen, künstliche Intelligenz, bessere Maschinen und Technologien zu finanzieren, die alle zu einem Tag führen, an dem die Puppe tot ist nicht von der Realität zu unterscheiden.
Und dann werden sich viele Frauen, die mit der Zeit immer arroganter werden, einfach nicht als Teil des Problems sehen (ähnlich wie jetzt) ​​und

(95 Personen, die es mögen) Kann ich Parfüm auf eine Silikon-Sexpuppe sprühen?

Es wird empfohlen, NUR von zu sprühen Sex Puppe Distanz!!
Das Vernünftigere wäre, den Duft deiner Wahl auf ein billiges Schweißband/Armband zu sprühen und das Band dann um das Handgelenk der Puppe zu kleben, anstatt 1969 mattel puppe baby zärtliche liebe direkt auf die Puppe sprühen

(57 Likes) Ist Chucky (Child's Play) eine echte Puppe? Und welche Firma hat diese Puppe für den Film hergestellt?

's Play-Film mit der Puppenfigur „Chucky“ kam 1988 heraus. (My Buddy (Puppe) – Wikipedia
).
Hier ist ein Foto der echten Puppe von 1985:
Hier ist ein Foto von Chucky als der fiktiven „Good Guy“-Puppe, bevor sein Auftritt „böse“ wird:
Man kann die allgemeine Ähnlichkeit mit dem Puppendesign von 1985 sehen. Das echte Hasbro/Playskool „My Buddy“ macht es 1969 mattel puppe baby zärtliche liebe Ich war, wie der Film Sex Puppe Die Puppenserie, konzipiert als Spielkamerad, mit kleinen Jungen als Zielmarkt.
Im Jahr 2016 produzierte Mezco Toyz eine offiziell lizenzierte Chucky-Puppe, die auf der Filmfigur basiert. Beachten Sie, dass

(44 Personen mag es) Soll ich meinem Mann erlauben, eine Sexpuppe zu kaufen? Er berührt mich kaum so wie es ist, es sei denn, ich sage ihm, dass ich fruchtbar bin (wir versuchen unser zweites Kind zu bekommen.)

Puppe (als ob Sie ihn aufhalten könnten, wenn er beschließt, eine zu bekommen). Ich würde sagen, beginnen Sie mit der Idee, die Sie beide zu haben scheinen, dass Sie mit der beunruhigenden Menge an Dysfunktionen in der Ehe versuchen sollten, ein zweites Kind zu bekommen. Sie sagen, dass die Intimität in Ihrer Ehe außerhalb der Zeiten, in denen Sie fruchtbar sein könnten, um schwanger zu werden, praktisch nicht vorhanden ist. Dies ist nicht das Profil einer gesunden Ehe. Es wäre anders Günstige Sexpuppen Wenn es Ihnen egal war, dass Sie sich größtenteils sexuell entfremdet haben, aber so wie Sie es beschreiben („Er berührt mich kaum“), ist es offensichtlich, dass Sie mit der Situation nicht zufrieden sind. Jetzt sagt er dir, dass er eine Sexpuppe haben möchte. Sie erkennen deutlich, dass der Kauf einer Sexpuppe die Intimität zwischen Ihnen beiden nicht verbessern wird. Hier siehst du also, dass er nicht mehr Sex mit dir will, eine lebende, atmende Frau, die ihn will und mit der er angeblich sein Leben teilt, sowie ein Kind.
Ob dies die Art von Ehe ist, die Sie wollen, liegt bei Ihnen. Aber wie gerecht ist es, IYO, ein weiteres Kind mit hineinzubringen – ein unschuldiges Kind, das kein Mitspracherecht hat, wenn es um das Aufwachsen als Scheidungskind geht?
Mein Vorschlag ist, die Idee eines zweiten Babys vorerst auf Eis zu legen und entweder zu sehen, ob Ihre behinderte Ehe zum Wohle des Kindes, das Sie jetzt haben, auf eine gerechte Strecke gebracht werden kann, oder zu erkennen, dass diese Ehe nie funktionieren wird und fang an ein pla zu formulieren

Copyright © 2016-2022 ELOVEDOLLS.COM Alle Rechte vorbehalten. Sitemap